Die Walküre auf DVD und Stepanka als Siegrune



Debut als Siegrune bei der Salzburger Osterfestspiele 2017

Am 8. April 2017 gab Stepanka Pucalkova ihren Debut als Siegrune in der Oper "Die Walküre" von R. Wagner, bei der 50. Osterfestspiele in Salzburg.

Diese Produktion ist eine Koproduktion mit dem Bejing Music Festival sein.

 

Christian Thielemann Musikalische Leitung
Vera Nemirova Inszenierung
Günther Schneider-Siemssen Bühnenbild
Jens Kilian Rekonstruktion des Originalbühnenbilds aus dem Jahre 1967; Kostüme

 

Sächsische Staatskapelle Dresden

 

 

Informationen zur Produktion und Besetzung: HIER



Von links: Gewinnerin von Preis des Festivals Gstaad: Anush Hovannisyan (Armenia), Preis für Interpretation Arie auf franszösisch: Amélie Robins (Frankreich), Preis für beste weibliche Stimme: Stepanka Pucalkova (Tschechien), President des Wettbewerbes: Marco Guidarini, Gewinnerin von Grand Prix: Roberta Mantegna (Italien), Sopranistin Pretty Yende, President PARLOPHONE Groupe Warner /Universal Music: Alain LANCERON

Preis für beste weibliche Stimme bei Concours international de Belcanto Vincenzo Bellini

Am 3. und 4. Dezember 2016 hat Stepanka an Concours international de Belcanto Vincezo Bellini Wettbewerb in Marseille (Frankreich) teilgenommen. Sie wurde mit dem zweit höchsten Preis ausgezeichnet, Preis für beste weibliche Stimme.

 

Mehr Informationen über Wettbewerb HIER



Foto: Patrik Borecký
Foto: Patrik Borecký

Roméo et Juliette, Rollendebut als Stéphano

Am 21. April 2016 hat Stepanka Pucalkova das erstemal die Rolle des Pagen Stéphano  in der Oper Roméo et Juliette von Ch. Gounod gesungen.

 

Musikalische Leitung: Marco Guidarini

Regie: Sláva Daubnerová

Staatsoper Prag

Premiere: 21.4.2016

 

Weitere Termine: 25.5., 16.6., 23.6.

 

Mehr informationen: HIER



Foto: M. Pavlovič
Foto: M. Pavlovič

Madama Butterfly, Rollendebut als Suzuki

Am 9. Februar 2016 hat Stepanka Pucalkova ihren Rollendebut als Suzuki in der Oper Madama Butterfly von G.Puccini, in der Neuproduktion der Staatsoper Prag gegeben.

 

Premiere: 9.2.2016

Musikalische Leitung: Martin Leginus

Regie: Jiří Heřman

 

Weitere Termine: 27.2., 20.3., 2.4., 12.6.2016

 

Lesen Sie Kritiken HIER

 



Salzburger Landestheater
Salzburger Landestheater

Petite messe solennelle

Am Samstag den 19.9.2015 hatte Stepanka Pucalkova die Ehre, als eine der Solisten, zusammen mit dem Chor des Salzburger Landestheaters die neue Spielsaison zu eröffnen. Mit großem Erfolg sang sie das Alt Solo in G. Rossinis Petite messe solennelle.

 

Musikalische Leitung: Mirga Granžinyte-Tyla

Chor des Landestheater Salzburg

 

...Die Sopranistin Meredith Hoffmann-Thomson, die Mezzosopranistin Stepanka Pucalkova, der Tenor Bernd Lambauer und der Bass Raimundas Juzuitis entführten zusammen mit dem Chor des Landestheaters in die farbenreich changierende Welt dieser Komposition zwischen Opernbühne und Hochaltar...

(Drehpunktkultur)



© Petra Odrazilová Photography
© Petra Odrazilová Photography

Vorschau Spielsaison 2015/16

In der kommenden Spielsaison wird Stepanka Pucalkova an die Staatsoper Prag und an das Nationaltheater Bratislava zurückkehren.

 

In der Staatsoper Prag wird sie als Suzuki in Madama Butterfly und als Stéphano in Roméo et Juliett ihren Rollendebüt geben, ebenfalls dann auch als 1. Magd in Elektra von R. Strauss. Zu hören wird sie dort weiter als Page in Salome, als 3. Dame in Die Zauberflöte  sein .

Im Nationaltheater Bratislava wird Stepanka Pucalkova wieder als Rosina in Il barbiere di Siviglia zu erleben sein.



Stepanka Pucalkova Belvedere Hans Gabor competition
© Belvedere competition

Belvedere 2015

Vom 27. Juni - 3. Juli hat Stepanka Pucalkova am Hans Gabor Belvedere competition im Amsterdam (Niederlande) teilgenommen.  Sie wurde als eine von den 62 jungen Sänger, und als einzige Mezzo aus der Tschechischen Republik, für die Semi-Final Runde im Amsterdam ausgewählt.

 

Von insgesamt 1314 Sänger, wurde Stepanka Pucalkova aus der Startrunde in München für die Finalrunden ausgewählt. Daraufhin folgte die erste Runde mit 180 Sängern, die sie mit Erfolg absolvierte und durfte im Semifinale mit weiteren 62 Sänger um das Finale kämpfen.



© Opernfestival Gut Immling / Nicole Richter
© Opernfestival Gut Immling / Nicole Richter

La Cenerentola

Am 21. Juni und 5. Juli, war Stepanka Pucalkova als Gast des Sommerfestivals Gut Immling.  Sie hat die Rolle der Angelina in G. Rossinis Oper La Cenerentola nicht nur für das Erwachsene Publikum sondern auch für viele Kinder gesungen.

 

Musikalische Leitung: Iris Schmidt

Regie: Ludwig Baumann

Premiere: 21.6.2015 im Gut Immling



© Anja Köhler
© Anja Köhler

Debut als Mercédés

 Im Januar 2015 hat Stepanka Pucalkova das erste mal die Rolle der Mercédes in Carmen gesungen.

 

Premiere: 27.1.2015 Vorarlberger Landestheater Bregenz

Regie: Alexander Kubelka

Musikalische Leitung: Alexander Drčar

 

"...Stepanka Pucalkova aus Prag und Susanne Großsteiner aus Vorarlberg überzeugen höhensicher und mit gutem Zusammenspiel als Mercédès und Frasquita..."

(Vorarlbergernachrichten)

 

"...Gute Leistungen boten auch die Zigeunerinnen Stepanka Pucalkova als Mercedes..." (APA)

 



© SND
© SND

Annio

Unter der musikalischen Leitung vom Musikchef des slowakischen Nationaltheaters Freidrich Haider, hat Stepanka Pucalkova am 5.12.2014 in der Rolle des Annio in Mozarts Oper La clemenza di Tito debütiert. Damit hat sie auch ihr Repertiore in dieser Oper um eine zweite Mezzopartie (nach Sesto) erweitert.

 

Premiere: 21.3.2014

Regie: Jiří Nekvasil

Musikalische Leitung: Friedrich Haider



Stepanka Pucalkova Rosina
© SND

Debüt als Rosina im Slowakischen Nationaltheater

Am 5.11.2014 hat sich Stepanka Pucalkova das erstemal dem slowakischen Publikum vorgestellt. Und das gleich in einer Hauptrolle. Ihr Debüt als Rosina in Il barbiere di Siviglia, war einer der wichtigsten Punkte in der Saison 14/15.

 

Premiere: 8.2.2013

Regie: Roman Polák

Musikalische Leitung: Rastislav Štúr/Martin Leginus



© Národní divadlo
© Národní divadlo

Die Saisson 14/15 fängt mit Debüt als Page an

Die Saison 2014/2015 hat Stepanka Pucalkova gleich mit zwei Debuts angefangen. Debut als Page in Salome (R.Strauss) und gleichzeitig auch Debut in der Staatsoper Prag.

 

Premiere: 23.10.2014

Regie: Mariusz Trélinski

Musikalische Leitung: Heiko Matthias Förster



Stepanka Pucalkova Sesto
© Universität Mozarteum Salzburg

Sesto in Salzburg und in Italien

In der Rolle des Sesto in Mozarts Oper La clemenza di Tito, hat sich Stepanka Pucalkova, gleich zwei mal vorstellen dürfen. Das erstemal bei der Premiere in Salzburg, und dann in der italienischen Stadt Fiesole, beides in der Produktion der Universität Mozarteum Salzburg.

 

Premiere: 10.3.2014

Regie: Eike Gramss

Musikalische Leitung: Josef Wallnig

 

Sehen Sie sich die ganze Oper an:

Atto primo

Atto secondo